Close
Anzeige: Grüne Zukunft und Klimaschutz mit Vaillant Wärmepumpen

Anzeige: Grüne Zukunft und Klimaschutz mit Vaillant Wärmepumpen

Nicht einmal einen Monat nachdem US-Präsident Donald Trump den Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Pariser Klimaabkommen erklärte, traf mit Hurrikan Harvey ein verheerender Wirbelsturm die Südstaaten der USA. Es war der erste Sturm dieser Größe seit dem Jahr 2005 und der niederschlagträchtigste aller Zeiten auf amerikanischem Boden.

Als wäre das nicht genug, folgten auf Harvey innerhalb kürzester Zeit auch noch die Hurrikane Irma und Maria, die ebenfalls große Schneisen der Verwüstung nach sich zogen. Vor allem Maria traf Puerto Rico, das einwohnerreichste Außengebiet der USA derart hart, dass die Auswirkungen kaum absehbar sind und die Insel wohl noch Monate ohne Strom und fließendes Wasser auskommen muss.

Grüne Zukunft und Klimaschutz mit Vaillant WärmepumpenKein Zeichen, aber ein Signal

Nun gibt es selbstredend keinen direkten kausalen Zusammenhang zwischen dem Ausstieg aus dem Abkommen und den heftigen, immer häufiger auftretenden Orkanen. Es handelt sich hierbei sicher nicht um irgendein spirituelles Zeichen und auch von einer Schicksalsfügung zu reden wäre blanker Hohn den zahlreichen Opfern dieser Katastrophen gegenüber.

Aber diese Wirbelstürme sind ein klares Signal – und das sogar in doppelter Hinsicht. Zum einen sind sie eine weitere drastische Warnung in einer ganzen Reihe von Hinweisen, dass der Klimawandel unaufhaltsam voranschreitet, wenn die Menschheit nicht schleunigst handelt. Von Jahr zu Jahr werden die Sommer heißer, die Winter kälter, die Erdbeben stärker, kurzum: die Wetterphänomene auf der ganzen Welt werden heftiger. Zusätzlich schmelzen die Polarkappen und die Meeresspiegel steigen beständig.

Zum anderen sind die Stürme auch ein klares Signal, dass die USA als eine der größten Wirtschaftsmächte dieser Welt mit der jetzigen Regierung nichts für den Klimaschutz unternehmen wird. Dabei geht es schon lange nicht mehr um Fakten. Niemand kann die eindeutigen wissenschaftlichen Ergebnisse zu diesem Thema in Frage stellen – niemand kann den Klimawandel leugnen. Nein, der aktuelle Präsident ist ein von Lobbyisten kontrollierter Populist.

Jeder ist gefragt

Umso wichtiger also, dass jeder einzelne von uns etwas unternimmt, mehr noch als bisher. In dieser Frage gibt es ein einfaches Entweder/Oder. Entweder wir unternehmen alle etwas um den Klimawandel zu bekämpfen, oder wir finden uns bald in einem Roland Emmerich Film wieder (nein, nicht der mit den Aliens).

Jeder einzelne kann dabei einen Beitrag leisten. Öfter vom Auto auf die Bahn wechseln, regionales Obst und Gemüse kaufen, Elektrogeräte vom Netz nehmen – die Möglichkeiten sind zahlreich. Oder man beginnt, moderner zu heizen. Veraltete Heizungen erzeugen nach wie vor einen erheblichen C02-Ausstoß.

Grüne Zukunft und Klimawandel

Mit heißem Beispiel voran

Der Schwede Åke macht dabei vor, wie es funktionieren kann. Der 80-Jährige arbeitet alleine in einer Wetterstation in dem abgelegenen Ort Naimakka in Schweden, rund 235 km nördlich des Polarkreises. Dass es dort logischerweise nicht gerade kuschelig warm ist, kann man sich denken. Doch obwohl niemand einem alten Wetterstationsbeauftragten vorwerfen würde, mit herkömmlichen Mitteln zu heizen, hat sich Åke dafür entschieden, seinen Teil zur Bekämpfung des Klimawandels beizutragen.

Mithilfe eines Installateurs hat er ein Zelt über seine Wetterstation gebaut und beheizt dieses nun mit einer Wärmepumpe. Diese Pumpen nutzen neben Strom circa 75% Umweltwärme als Antrieb und verbrauchen so bis zu 50% weniger Emissionen.  In Åkes Welt ist es so jederzeit warm und das ohne dabei die Umwelt zu belasten. So versucht er zusammen mit anderen den Vaillant Klimawandel herbeizuführen. Einen Klimawandel für eine grüne Zukunft, in der man Vegetation nicht nur aus Bildern kennt. Jeder einzelne kann – nein muss – seinen Beitrag dazu leisten. Ungeachtet dessen, was irgendwelche Regierungschefs veranstalten. Jetzt erst recht.

Close
Nichts mehr verpassen!
Alle Highlights in die Inbox!
Wir liefern Dir die besten Artikel regelmäßig direkt in Deine Mailbox!
Ich will spannende Artikel lesen!